Kontakt

 

Hauptstraße 16, 82319 Starnberg          Telefon: 08151/1 37 92          info@buergerliste-sta.de

 

Sozialpolitik, als erste und wichtigste Aufgabe der Politik, sie soll Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen und sozialen Situation aller (v.a. auch der gesellschaftlich benachteiligten) Gruppen beinhalten.

Starnberg - mit seinen „glücklichsten Millionären Deutschlands“ - zeigt uns trotz der sicher extremen Ausgestaltung eines gewissen Ungleichgewichtes - „Schön und reich trifft alteingesessen und bayrisch“ - dass viele Mitbürger sich wohlfühlen hier zu leben wie auf einer „Insel der Seligen“.

Dies gelingt vielleicht durch die gütige Hilfe des Starnberger Lebensgefühls: Alle gesellschaftlichen Schichten versuchen gemeinsam ein gelungenes soziales Umfeld zu schaffen und zu bewahren.


Hierfür steht die BLS zusammen mit den Gruppierungen um unsere Bürgermeisterkandidatin Eva John.

Deshalb möchten wir hier exemplarisch den aktiven Bürger Starnbergs unseren besonderen Dank aussprechen:

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr und des BRK, die Fachleute des THW, die eifrigen Hände der „Tafel“, die Tatenfreudigen der Nachbarschaftshilfen, wie auch ehrenamtlich tätige Mütter und Senioren, welche in ihrer Freizeit vielfältige Aufgaben wie Einkaufs- und Besuchsdienste (Kranker und Pflegebedürftiger) oder Hilfe für Schüler in Mittags- und Nachmittagsbetreuungen leisten. Organisation von Ferienprogrammen für Kinder berufstätiger Eltern, Mitglieder und Förderer der Lebenshilfe sowie weiterer vielfältigen Stiftungen wie z.B. der St. Johannes-Almeida Stiftung, aber natürlich auch dem Rotary- und Lions Club.

Es bedarf des gezielten Blicks um die Nöte und Schwachstellen zu erkennen.

Wir, die Mitglieder der BLS wollen auch weiterhin diese erkennen und Ihre Anregungen im Alltag gezielt umsetzen.

Kinder- und Jugendpolitik


Hier ist uns bei folgenden Punkten gelungen die Situation in Starnberg entscheidend zu verbessern:

Unterstützung der Kindergärten und Kindergrippen um sowohl die baulichen Voraussetzungen zu schaffen als auch die Ausstattung mit qualifizierten Pädagogen und Erziehern sicherzustellen. Dies ist zur gezielten Heranführung an die vielfältigen schulischen Herausforderungen unbedingt geboten.

Musik ist Trumpf


Betreibung der städtischen Musikschule um Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zur musikalischen Heranführung wie auch die weitere Vertiefung ihrer musikalischen Fähigkeiten anbieten zu können. Der große Erfolg der Absolventen zeigt die Wirksamkeit dieser städtischen Institution.

Jugendzentrum Starnberg

Nach langem Warten auf die Planungen und v.a. die Umsetzung des Neubaus des Jugendzentrums Starnberg, wurde dieses erfolgreich von den Teenies akzeptiert, da unter der Woche ihnen durch Workshops oder Thementage von dem hoch qualifizierten Betreuungspersonal sinnvolle Freizeitgestaltung geboten wird und an so manchen Wochenenden die mitreißenden Band Contests die Jugendlichen auch aus umliegenden Gemeinden begeistern.

Trotzdem fehlen immer noch weitere geeignete Freizeittreffpunkte in Starnberg, die u.a. zentral gelegen sind aber auch für viele Teenies nutzbar sein sollten. Als erstes steht an die Modernisierung des inzwischen baufälligen Skaterparks, aber auch die Schaffung weiterer akzeptierter Begegnungsstätten.

Wir werden uns vermehrt um die Verbesserung der Situation der Kinder einsetzen, welche weder in die Mittelschule, als auch in das Gymnasium gehen möchten, da in Starnberg seit Jahrzehnten eine eigene Realschule fehlt. Das stadteigene und hierfür jahrelang vorgehaltene Grundstück in der Normannstraße wurde damals neu überplant und inzwischen mit einem Erweiterungsbau der Lebenshilfe eingeweiht.

Trotzdem wollen wir die Verwirklichung einer Realschule auf dem Restgrundstück, auch ggfls. in privat finanzierter Trägerschaft, um unseren Schülern lange Anfahrten nach Gauting, Tutzing oder Herrsching zu ersparen und wohnortnah schulisch endlich umfassend zu versorgen.

Wir hoffen durch diese wirkungsvolle Kinder- Jugend- und Sozialpolitik unsere Stadt für alle Bürger attraktiv zu erhalten. Wir wünschen uns auch weiterhin, dass unsere Kinder und Jugendliche in Starnberg gut und sicher aufgehoben sind.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen